Vivian van der Kuil

Bevor Vivian van der Kuil Anwältin wurde, war sie als Richterin und Staatsanwältin im Bereich Zivil- und Strafrecht tätig. Davor absolvierte Vivian die Ausbildung zum Marineoffizier und arbeitete sie an Bord von unterschiedlichen Schiffen der Königlichen Niederländischen Marine.

Als Anwältin beschäftigt Vivian sich insbesondere mit Havarien, also Unfällen im Bereich der Schifffahrt, wie z.B. Kollisionen, Bergungen, Wrackbeseitigungen usw. Sie ist Spezialistin für Fragen im Zusammenhang mit Haftungsbeschränkungsverfahren. Vivian vertritt die Interesse von unter anderem Schiffseignern, Befrachtern, Kaskoversicherern und P&I Clubs.

Darüber hinaus behandelt sie allgemeine maritime Fälle, wie z.B. Rechtsstreitigkeiten in Bezug auf Befrachtungsverträge, Konnossemente, Offshore-Aktivitäten sowie Fälle im Bereich des maritimen Strafrechts. Vivian betreut auch Fälle, bei denen das internationale Seerecht (Seerechtsübereinkommen der Vereinten Nationen (UNCLOSE III)) eine Rolle spielt. Weiterhin beschäftigt sie sich mit dem maritimem Versicherungsrecht und dem Bereich Schiffbau, in welchem Zusammenhang sie vor und während des Baues sowie des Verkaufes von Schiffen berät und Mandanten bei Rechtsstreitigkeiten unterstützt.

Neben ihrer Anwaltstätigkeit ist Vivian Dozentin für Zivilprozessrecht im Rahmen der von der Anwaltskammer organisierten Ausbildung für junge Anwälte [Beroepsopleiding Advocaten]. Auch hält sie Workshops zu zivilprozess- und völkerrechtlichen Themen. Weiterhin ist sie tätig als Schiedsrichterin (UNUM, Caspian Arbitration Association).